Sonntag, 16. Juli 2017

Rezension: Erwachen des Lichts (Götterleuchten 1)

Hallo meine Lieben, heute gibt es eine Rezension zu "Erwachen des Lichts" von Jennifer L. Armentrout aka my Queen auf meinem Blog.


Autorin: Jennifer L. Armentrout
Seitenanzahl: 432
Teil einer Reihe: 1/4

ISBN-13: 978-3959670968
Preis:  16,99€



ACHTUNG: Diese Reihe ist eine Spinn-Off-Reihe zur Dämonentochter-Reihe, d.h. spoilert den Inhalt der Dämonentochter-Reihe, da Götterleuchten ein paar Jahre nach der Dämonentocher-Reihe spielt.

! Meine Rezension enthält keine Spoiler weder zur Dämonentochter-Reihe, noch zum ersten Band der Götterleuchten-Reihe.




Inhalt:

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …




 "In der Villa war es so still, wie es in meinem Kopf gewesen wäre, wenn man mich nach meinen Wünschen gefragt hätte."  

(1. Satz, Seite 9, Kapitel 1, Seths Sicht)  





Meine Meinung:

Ich liebe es!
Anfangen mit dem, sicherlich euch allen bekannten, flüssigen und einfach JLA-Schreibstil, der jedes Buch der Autorin zu etwas Besonderem macht.Die ganze Umgebung ist bildlich dargestellt und man weiß, wie alles und jeder aussieht.
Und natürlich lässt es sich super schnell lesen ^^

Seth kannte ich schon von der Dämonentochter-Reihe, in dessen dritten Teil er zum ersten Mal vorkommt. Seth war schon immer...speziell *lach* und es gab schon immer Momente, in denen ich ihm am liebsten die Augen auskratzen würde oder in denen mein Herz einfach höher schlug. 
Kurz gesagt: Ich wusste nie so ganz, was ich von ihm halten sollte. Besonders das Ende der fünfbändigen Dämonentochter-Reihe hat mich regelrecht aus der Verfassung gebracht und sprachlos zurückgelassen (keine Spoiler, versprochen!)  
Und das überraschende Ende, von dem man in Götterleuchten nur Häppchenweise erfährt, spielt auch für den Verlauf von "Erwachen des Lichts" eine bedeutende Rolle. 

Auch ohne das Vorwissen von Dämonentochter versteht man dennoch alles verständlich gut, denn alles wird klar und "einfach" erklärt. 
Dass ich endlich weiß, wie es nach "Verzaubertes Schicksal" mit allen Charakteren weitergeht und was es für neue Hürden gibt, hat mich echt gefallen. Wie schon geschrieben, dass Ende hat mich sprachlos zurückgelassen.

Josie ist mir sehr sympathisch, ich habe mehrmals laut losgelacht oder zumindest ein Grinsen auf dem Gesicht gehabt, wenn sie mal wieder was erzählt oder gedacht hat. 
Aber das Buch behandelt auch "ernstere Themen". Die Beziehungen bzw. die deren Entwicklung zwischen Josie, die nichts von Seths Welt versteht und dennoch eine unfassbar wichtige Rolle darin spielt, und Seth, dessen Weiterentwicklung, zwar nicht in allen Punkten *lach*, aber mir im Allgemeinen gut gefällt, ist realistisch und man merkt, dass sie sich wichtiger werden. 
Das konnte ich alles nachvollziehen und auch die beiden Protagonisten (Josie & Seth) konnte ich durch die abwechselnde Kapitelperspektiven besser "kennenlernen", sie verstehen zu lernen und ins Herz zu schließen.

Das Buch bietet Action, Mythologie (hach, wie sehr ich die griechische mag!!), Drama, alte und neue Gefühlte, wie Reue, Schmerz und Liebe, und viel viel mehr!
Ich kann gar nicht mit dem Schwärmen aufhören...






Fazit: 

Ein super gelungener Auftakt einer Spinn-Off-Reihe zu einer tollen Reihe und Charakter, die ich so so sehr ins Herz geschlossen habe. Auch ohne Vorwissen kann die Reihe verständlich gelesen und geliebt werden ^^

Den zweiten Teil "Im leuchtenden Sturm", das am 11. September erscheinen wird, kann ich schon gar nicht mehr erwarten.



5/5 Sterne 
★★★